not.interesting|atAll
 



not.interesting|atAll
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gesammeltes
  Stimmung
  Gedichte
 
 
 
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   mirror's blog
   Felix' Blog

Keine Zielgruppe




http://myblog.de/celtic

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zitate, Gedichte, lyrics... alles was ich finde und was mir (aus welchem Grund auch immer) gefält. Vielleicht mit Kommentar, vielleicht ohne.




Keine Künste, keine gesellschaftlichen Verbindungen; stattdessen ein tausendfaches Elend; Furcht, gemordet zu werden, stündliche Gefahr, ein einsames, kümmerliches, rohes und kurz dauerndes Leben.
-Thomas Hobbes (über den Naturzustand des Menschen)

------

Aus so krumem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts Gerades gezimmert werden.
-Immanuel Kant

------

Es gibt zwei Arten von Warheiten: Vernunftwahrheiten und Tatsachenwahrheiten. Die Vernunftwahrheiten sind notwendig, ihr Gegenteil ist unmöglich; die Tatsachenwahrheiten sind zufällig, und ihr Gegenteil ist möglich.
-Gottfried Leibniz

------

Jeder Moment ist nur ein Nadelstich für die Ewigkeit. Alle Dinge sind klein, leicht zu ändern, verschwindend.
-Marc Aurel

------

Alles ist grundlos, dieser Park, diese Stadt und ich selbst. Wenn es geschieht, das man sich dessen bewusst wird, dreht es einem den Magen um, und alles beginnt zu schwimmen [...], des ist der Ekel [...].
-Jean Paul Sartre

------

"Du schlechtes Hundepack! des Hauch ich hasse wie fauler Sümpfe Dunst, des Gunst mir teuer wie unbegrabner Männer totes Aas, das mir die Luft vergift´t"

"Wie ein Schalk mit Lächeln auf der Wange, ein schöner Apfel, ind dem Herzen Faul"

"Ihr fetten, wohlgenährten Städter!"

"Ihr zeiget eure Zähne wie Affen, krocht wie Hunde, bücket tief wie Sklaven euch."

"Falsch von Herz, leicht von Ohr, blutig von Hand; Schwein ind Faulheit, Fuchs im Stehlen, Wolf in Gier, Hund in Tollheit, Löwe in Raubsucht."

"Worüber ereiferst du dich denn, du lose, fasrige Seidenflocke, du grünflorner Schirm für ein böses Auge, du Quast an eines Verschwenders Geldbeutel, du? Ach, wie die arme Welt verpestet wird von solchen Wasserfliegen! solchem Wegwurf der Natur!"

-Alles Shakespear

------

Die ungeheure Rose hörte auf, sich zu drehen und verschwand allmählich in dem Griff, der sie zerquetschte. Ein einziges, breites Blütenbaltt flatterte langsam hin und her und glitt dann zu Boden. Die Rose war tot...
-Tad Williams, der Engelsturm

------

Er lebt noch immer, dachte Fat. Nach allem,was geschehen ist. Nach den Tabletten, nach dem zerschnittenen Handgelenk, nach den Auspuffgasen. Nach der Einlieferung in die geschlossene Abteilung. Er lebt noch immer.
Phillip K. Dick, VALIS

------

Ich hasse Montag Morgen.
-Garfield

------

"Bei uns im Moder-Moor ist etwas geschehen - etwas Unbegreifliches - das heißt, es geschieht eigentlich immer noch - es ist schwer zu beschreiben - es begann damit, dass - also, im Osten unseres Lades gibt es einen See - oder vielmehr - es gab ihn - er hieß Brodelbrüh. Und es begann also damit das der see Brodelbrüh eines Tages nicht mehr da war - einfach weg, versteht ihr?"
"Wollen sie sagen, er sei ausgetrocknet?"
"Nein, dann wäre es eben ein ausgetrockneter See. Aber das ist nicht der Fall. Dort, wo der See war, ist jetzt gar nichts mehr - einfach nichts, versteht ihr?"
"Ein Loch?"
"Nein, auch kein Loch. Ein Loch ist ja irgendetwas. Aber dort ist nichts"
-Michael Ende, Die unendliche Geschichte

------

"Die Menschen haben diese Wahrheit vergessen", sagte der Fuchs.
"Aber du darfst sie nicht vergessen.
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast.
Du bist für deine Rose verantwortlich..."
-Antoine de Saint-Exupéry, Der kleine Prinz

------

Derek sagte immer: Es ist gut mit einem Zitat abzuschliessem, denn wenn jemand anders es schon am besten formuliert hat, und man selbst es nicht besser kann, dann stielt man eben von ihm... und verschafft sich einen starken Abgang!
-American History X

------

Reality is that which, when you stop believing in it, doesn't go away."
-Philip K. Dick, VALIS

------

Better to be hated for who you are than loved for who you are not.
- [dunno Ôo stand aber mal in nem Type O Negative Cover iirc]

------

"Er war ein Engel Gottes. Das hat er gesagt."
"Ich hoffe, er hat gelächelt, als er das zu dir gesagt hat"
-Stephen King, Schwarz

------

Gehäuf zerbrochener Bilder unter Sonnenbrand,
Der tote Baum gibt Obdach nicht, die Grille Trost nicht,
Der trockene Stein kein Wasserrauschen. Aber
Es schattet unter dem roten Stein
(Komm unter den Schatten des roten Steins),
Und ich will dir weisen ein Ding, das weder
Dein Schatten am Morgen ist, der dir nachfolgt,
Noch dein Schatten am Abend, der dir begegnet;
Ich zeige dir die Angst in einer Handvoll Staub
-T. S. Eliot, Das wüste Land

------

doch wenn ich arm bin, habe ich nur meine träume
die träume breite ich aus vor deinen füßen
tritt leicht darauf
du trittst auf meine träume
-William Butler Yeats

------

Im Land der Erinnerung ist die Zeit immer das Jetzt
Im Königreich des Vergangenen ticken die Uhren... aber ihre Zeiger bewegen sich nie.
Es gibt eine nichtgefundene Tür
(o verlorene)
Und das Gedächtnis ist der Schlüssel, der sie öffnet.
-Stephen King, Susannah



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung